• Sieht für mich nach einem gekauften Modell aus, DTG hätte garnicht die Möglichkeiten an die Texturen selbst ranzukommen. Somit wird sich das Fahrzeug erst in den Sounds und Funktionen offenbaren - also alles was man von den Bildern nicht ablesen kann. Da es DTG ist fällt schonmal das Aufrüsten weg. Ob sie die AFB richtig hinbekommen, sodass man damit auch stehen bleiben kann? Ob man die PZB60 richtig hinkriegt, oder werden die einfach das Script von PZB90 nehmen? Ob das Ampéremeter weiterhin Stromfluss anzeigen wird, obwohl das Fahrzeug steht und es kein Oberstrom gibt?


    Klar, ist sicher noch eine "Beta", aber bei DTG kommen die Fahrzeuge oft nicht aus diesem Status. Auch wenn das Modell schön aussieht, vergesst nicht, letzten Endes kommt es nur darauf an, wie es sich fährt, da man wohl oder übel 90% der Zeit im Führerstand verbringt.

  • Sieht für mich nach einem gekauften Modell aus, DTG hätte garnicht die Möglichkeiten an die Texturen selbst ranzukommen.

    Klingt für mich wieder einmal nach wilden Behauptungen. Hast du dafür auch eine Quelle, oder basiert diese Aussage wieder einmal nur auf "Glauben", wie damals?

    Eine Frechheit ist das. Ich glaube nicht, dass es Zufall ist.


    Aber erzähl doch mal, warum DTG das Modell kaufen sollte, sie haben ja selbst gute Modellbauer, die (fast) immer recht gute Arbeit leisten? Und warum haben Sie keine Möglichkeit, an die Texturen zu kommen?

  • Es ist nur "Glauben wie damals" aber das basiert auf mehreren Parametern. Zunächst einmal ist das Modell viel zu schön - sieht man sich DTG's Eigenbau an, merkt man sofort die Unterschiede. Es sind ungewohnt viele Details verbaut, vor Allem von den Texturen her. Auch ist es ungewohnt dass DTG auf einmal so ein altes, österreichisches Modell nachbaut - normalerweise beschräken sie sich auf die modernen Züge und Dampflokomotiven. Außerdem gibt es im Internet mehr als genug 4020er Modelle die sie einfach kaufen könnten, anstatt wie Taurus0815 es richtig sagte, den Modellbau zu outsourcen. Schließlich würde das auch erfordern dass jemand von DTG nach Wien fliegt und gute Fotos vom Zug schießt. Ich sage nicht, dass sie dazu nicht im Stande wären, sondern weil es Marketing-Technisch totaler Schwachsinn wäre, so viel Aufwand dafür zu geben, wenn sie es im Netz deutlich billiger bekommen. Zumal es vor dem Release von RWA 4020 aus deren Sicht garnicht profitabel wäre - Österreich ist eben ein kleines Land und DTG konnte ja nicht wissen, wie viele Österreicher tatsächlich Train Simulator aktiv spielen und den Zug gern im Spiel sehen würden. Eben bis sie auf YouTube gesehen haben, dass es mehr als genug Leute feiern.


    Sind, wie du sagst nur leere Behauptungen. Aber das gleiche könnte man den Leuten unterstellen, die sagen dass das Modell selbst gebaut ist. Wir werden es nie erfahren.

  • Zunächst einmal ist das Modell viel zu schön - sieht man sich DTG's Eigenbau an, merkt man sofort die Unterschiede.

    Ich bin von DTG meistens schöne Modelle gewohnt, das ist auch ihre große Stärke, von dem her würde mich das überhaupt nicht überraschen.

    Auch ist es ungewohnt dass DTG auf einmal so ein altes, österreichisches Modell nachbaut - normalerweise beschräken sie sich auf die modernen Züge und Dampflokomotiven.

    So alt ist er nun auch wieder nicht, wichtig ist aber vor allem, dass er auch heute noch fährt. Was anderes wäre eine z.B. eine 1010, die wird man von DTG mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht sehen.

    Schließlich würde das auch erfordern dass jemand von DTG nach Wien fliegt und gute Fotos vom Zug schießt.

    DTG hat auch Leute zur Semmeringbahn entsandt, um dort Recherche zur Strecke zu betreiben. Es kann also durchaus sein, dass jemand von sich z.B. die Mittenwaldbahn angesehen hat und noch einen kleinen Umweg nach Wien gemacht hat.

    Zumal es vor dem Release von RWA 4020 aus deren Sicht garnicht profitabel wäre - Österreich ist eben ein kleines Land und DTG konnte ja nicht wissen, wie viele Österreicher tatsächlich Train Simulator aktiv spielen und den Zug gern im Spiel sehen würden.

    DTG baut auch nicht nur für Österreicher, denn dann wäre es keineswegs profitabel. Es gibt aber auch genug Leute aus anderen Ländern, die gerne in Österreich fahren, genauso wie es wohl genug Österreicher gibt, die sich englische, amerikanische oder französische Strecken kaufen.

    Man kann aber durchaus davon ausgehen, dass DTG schon länger als seit dem Release des Zuges von RWA am 4020 arbeitet, sodass sie sich nicht erst danach spontan dazu entschlossen haben. DTG weiß auch so, dass sich dieser Zug zusammen mit der Mittenwaldbahn sicherlich nicht schlecht verkauft.

  • Ja dann haben wir ja jetzt viele Argumente und Gegenargumente. Ich finds ja gut, dass alle ihre Meinung sagen, aber es würde auch viele unnötige Diskussionen ersparen, wenn man nicht ständig ohne irgednwelche Beweise etwas behauptet. Man kann ja sagen ich glaube oder ich meine oder so, aber nicht das ist so und auf jeden Fall so. Bitte achtet etwas darauf, dann ersparen wir uns Diskussionen und vorallem Nerven. :D

  • Wenn auch DTG nicht so viel kann ... Modelle bauen können sie meistens dann doch ganz gut. Sei es Zugmodelle oder auch einige Objekte für Strecken. Leider kommt es auch da nun immer häufiger zu krassen Ausnahmen, zB die BR 114 oder das, was DTG uns als IC Wagen verkaufen möchte.


    Beim 4020 sehe ich nun ein richtig gutes Modell und gute Texturen. Für mich muss von allem ein bisschen da sein, also lege ich auch großen Wert auf eine Passview. Das Argument mit 90% Fst mag zwar schön und gut sein, aber dann könnte sich jeder Hersteller auch gleich alle Außendetails sparen, da man die vom Fst aus eh nicht erkennt.


    Glaubt hier ernsthaft jemand, dass DTG erst mit dem Bau ihres 4020 angefangen hätte, nachdem das Modell von RWA releast wurde? Glaube ich nicht, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass das so schnell gehen soll, auch wenn man das Modell nur eingekauft haben sollte. Auf den 4020 wird DTG schon selbst aufmerksam geworden sein, zB beim Erkunden der Semmeringbahn. War bei München-Garmisch nicht anders. Auf einmal kam dann 442 und V60, die man in München gesehen hatte.


    Kurz und knapp mein Endfazit anhand von gesehenen Bildern: Optisch finde ich das Steam Modell besser, bei Sound und Script ist das RWA Modell wohl nicht zu schlagen. Folglich bräuchte man einen Mix aus beidem. :P

  • Hallo


    Also das mit der DTG 4020 ist sehr kompliziert und ich wollte da nicht so weit ausholen. Aber vielleicht mal die lange Version um Missverstaendisse zu beseitigen :)


    Ich habe mal eine 4020 gebaut. Das Ganze wurde auch im deutschen Forum kurz vorgestellt. Aus Zeitmangel musste ich das Projekt dann mal auf die Seite legen.

    Letztes Jahr aenderten sich meine privaten Umstaende und ich kann einfach keine grossen TS Projekte mehr machen, Ich habe einfach keine Zeit.


    Ich helfe noch im Hintergrund mit so gut ich kann (bei SHG zum Beispiel) und update vorhandene Sachen (jawohl, ich arbeite auch am RJ noch weiter :P), aber solange alles so bleibt wie jetzt sehe ich keine Chance nochmals eine komplette Strecke oder so zu bauen.


    SHG wusste von meiner 4020 und fragte was damit geplant sei. Ich sagte, dass das Projekt af Eis liegt. SHG meinte sie wuerden sich das gerne anschauen und eventuell selber raus bringen.

    Mir wars egal, ich habe ihnen somit meine Modelle geschickt.


    Ich weiss, die haben das ueberarbeitet und einen neuen Innenraum gemacht.


    Dann haben sie wohl mit DTG gesprochen und gefragt ob das auf steam gehen koennte wenn es fertig ist. Darauf kam von DTG, dass die wohl selber schon eine 4020 geplant hatten. Wie weit die damit waren weiss ich nicht.


    SHG schickte DTG deren Modell und die haben sich dann auf was geeinigt so dass SHG ihre Entwicklung einstellt.


    Es kann sein dass hier tatsaechlich noch das Modell von mir und SHG verwendet wurde. Kann aber auch sein dass es sich um ein DTG Modell handelt, oder um einen Hybrid aus allen dreien.


    So oder so, das ganze ist ein DTG Produkt. Wir haben nie wieder was damit zu tun gehabt.


    SHG baut fuer DTG mittlerweile fast alle Modelle. Die ganzen Zuege im TSW kommen alle von SHG. DTG hat den Modellbau fast vollstaendig ausgelagert. Somit tippe ich fast auf das SHG Modell...ist aber nur eine Vermutung.


    Ich hoffe, das erklaert alles ein wenig.


    Ich fand es witzig dass nach so vielen Jahren TS ploetzlich alle die selbe Idee hatten einen 4020 zu bauen. Meiner Meinung nach spricht aber der RWA 4020 eine andere Kundenbasis an als der DTG 4020. Ich denke die koennen ohne Probleme parallel und nebeneinander leben.


    In diesem Sinne.


    LG


    stefan